Start

HERZLICH WILLKOMMEN AUF DER SEITE DES BUNDESJUGENDKURATORIUMS!

Das Bundesjugendkuratorium

Als Sachverständigengremium mit bis zu 15 Expertinnen und Experten aus Politik, Verwaltung, Verbänden und Wissenschaft berät das Bundesjugendkuratorium (BJK) die Bundesregierung in grundsätzlichen Fragen der Kinder- und Jugendhilfe und in Querschnittsfragen der Kinder- und Jugendpolitik. Dabei werden junge Menschen in geeigneter Weise in die Beratungen einbezogen.

Die Beratungsergebnisse des BJK werden der Bundesregierung, dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie der (Fach-)Öffentlichkeit in Form von Positionspapieren und Stellungnahmen zur Verfügung gestellt. Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über die Mitglieder, die Aufgaben und die erarbeiteten Positionspapiere und Stellungnahmen des BJK.

Bundesjugendministerin Manuela Schwesig und die Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks mit den Mitgliedern des BJK der 18. Legislaturperiode (Bildquelle: BMFSFJ)

AKTUELLE MELDUNGEN

30 November 2017

Neue Stellungnahme des Bundesjugendkuratoriums "Kinder- und Jugendarbeit stärken"

Anlässlich des 15. Kinder- und Jugendberichts und aktueller Daten, beleuchtet die Stellungnahme grundlegende Entwicklungen im heterogenen Feld der Kinder- und Jugendarbeit, benennt zentrale Spannungsfelder und gibt Handlungsempfehlungen für politische und administrative Verantwortliche, Träger, Einrichtungen und Verbände.

Zur Stellungnahme geht es hier.

30 Juni 2017

Letzte Sitzung des Bundesjugendkuratoriums in der 18. Legislaturperiode

Am 29. und 30. Juni fand in Berlin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die letzte Sitzung des Bundesjugendkuratoriums in der 18. Legislaturperiode statt. Bei einem Gespräch zwischen den Mitgliedern des Kuratoriums und der Parlamentarischen Staatssekretärin Caren Marks wurde die Arbeit des Bundesjugendkuratoriums in dieser Legislatur gewürdigt und bilanziert.

Im Herbst meldet sich das Kuratorium abschließend zu den Themen Demokratiebildung sowie zur Lage der Kinder- und Jugendarbeit zu Wort.

Weitere Hinweise dazu finden Sie hier.